Philologie versus Etymologie: zur Grammatik der Subjektivität bei Ferdinand Ebner