Ethisch-religiöse Voraussetzungen des gesellschaftlichen und politischen Lebens: Knappe Überlegungen im Gespräch mit Böckenförde, Weber und Habermas